· 

Caroline Pohle hat das Nachsehen bei der Sprint-DM und träumt nicht mehr von Olympia

Am Mittwoch, 26. Mai 2021, war für unsere Caroline Pohle der Traum von Olympia ausgeträumt.  In Kienbaum/ Berlin ging über die Super-Sprintdistanz (300 m Schwimmen, 6,8 km Radfahren, 1,9 km Laufen) um die verbliebenen zwei Tickets für Tokio, je eines bei den Männern und Frauen. Gesundheitlich angeschlagen lief es für Caro nicht gut.

Am Ende war es Anabel Knoll , die mit 21:53,06 Minuten das Ticket buchen konnte. Bei den Männern war es Justus Nieschlag.

 

Somit wird die Deutsche Triathlon Union Laura Lindemann, Anabel Knoll, Jonas Schomburg und Justus Nieschlag zur Nominierung für die Olympischen Spiele in Tokio vorschlagen. Lindemann und Schomburg hatten sich ihr Ticket bereits 2019 gesichert. Jonas Breinlinger und Lena Meißner werden als Ersatzleute nominiert.


Platz 23 für Caroline bei der Sprint-DM

Deutsche Meisterin über die Sprint-Distanz: Lisa Tertsch (Quelle: DTU; Petko Beier)
Deutsche Meisterin über die Sprint-Distanz: Lisa Tertsch (Quelle: DTU; Petko Beier)

Lisa Tertsch (Triathlon Team DSW Darmstadt) hat sich bei den Deutschen Triathlon-Meisterschaften der Elite über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) in Berlin, ausgetragen im Rahmen der Sportgroßveranstaltung die Finals, den Titel bei den Frauen gesichert. Sie setzte sich nach 57:46 Minuten vor Nina Eim (Triathlon Potsdam/plus 12 Sekunden) und Marlene Gomez-Islinger DJK Weiden/plus 17 Sekunden) durch. 

Caroline verpaßte nach dem Schwimmen knapp die 11köpfige Spitzengruppe, so dass ein Top10-Platz schnell außer Reichweite war. "Ich bin momentan gesundheitlich nicht fit. Normalerweise könnte ich in der ersten Gruppe mithalten", sagte Caro danach.

Leider wurde Caro dadurch auch nicht so häufig von der Kamera eingefangen und die meisten Live-Bilder (ZDF am 05. Juni `21) zeigten den Kampf an der Spitze.

 

Download
ErgebnislistenErgebnislisteDM.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB